Der Kontaktexperte

Meine Geschäftsreisen, meine Projekte, Wirtschaft, Politik, Gesellschaft

www.der-kontaktexperte.de

Viel beschworen, doch zunehmend verblödet: die Mitte der Gesellschaft!

Das LKW-Mautsystem Toll Collect verursachte 6,9 Milliarden Euro Mehrkosten. Das entspricht einer Kostensteigerung von 1150 Prozent. Ein Desaster war der Versuch von Bundesländern und Bund, eine gemeinsame Software für die Steuerverwaltung zu entwickeln. Von 1993 bis 2005 erzeugte das FISCUS Steuersystem allein 4,6 Milliarden Euro Mehrkosten. Auch das entspricht einer Kostensteigerung von 1150 Prozent.

Die Polizei-Software Inpol Neu wurde noch während der Projektphase deutlich abgespeckt und kann nun weniger leisten als ursprünglich geplant. Dafür wurde sie sechsmal teurer. Allein die Kostensteigerung betrug 119 Millionen Euro. Das entspricht einer Kostenexplosion in Höhe von 491 Prozent.

Jeder Deppen kann im Internet ohne große Mühe herausfinden, in welchen gigantischen Größenordnungen Steuergelder am BER in Berlin verschwendet werden. Wer wenigstens ab und zu eine Zeitung zur Hand nimmt und auch liest, hat irgendwann mitbekommen, dass der Bundenachrichtendienst (BND) beim Neubau seiner Zentrale in der Berliner Chausseestraße allein Mehrkosten in Höhe von 101 Millionen Euro verursacht hat.

Diese Auflistung ließe sich schier endlos fortsetzen.

Da sich immer weniger Menschen in Deutschland mit Wirtschaft und Finanzen detailliert beschäftigen und immer mehr Menschen, auch aus der Mitte der Gesellschaft, kaum noch einfachste wirtschaftliche Zusammenhänge verstehen, verbreiten sich solche Nachrichten kaum. Auf Bild-Zeitung-Niveau wird maximal über „verbrannte“ Steuermilliarden gejammert. Was ja auch Blödsinn ist, denn diese Gelder wechseln nur ihren Besitzer. Wer ist schon so dumm und glaubt, dass jemand Geld verbrennt?

Als in der vergangenen Woche Chemnitzer Bürger im Gespräch mit dem „Katastrophen-Ministerpräsidenten“ Kretschmer von der sächsischen „Katastrophen-CDU“ im Gespräch waren, artikulierte eine Chemnitzerin aus der bürgerlichen Mitte, ihre Sorgen. Da war die Rede von fehlenden Kita-Plätzen und baufälligen Schulen und es wurde zu Recht beklagt, dass dafür die Gelder fehlen.

Nun könnte man sich als gebildeter Mensch der bürgerlichen Mitte die verschiedensten Ursachen herleiten, warum für Kindergärten und Schulen die Gelder fehlen. Ausgerechnet in einem der reichsten Länder dieses Planeten. Doch nicht etwa die enorme Verschwendung von Steuergeldern wird als Ursache für das fehlende Geld ausgemacht. Nein, es kommt, was heute kommen muss: die Verbindung zu den Asylbewerbern, zu den Flüchtlingen.

Die sind Schuld, dass die Gelder für Schulen und Kitas fehlen. Reflexe ersetzen das Denken. Es stimmt etwas nicht mit der bürgerlichen Mitte in Deutschland. Man kann den Eindruck gewinnen, dass die Dummheit auch in der bürgerlichen Mitte außer Kontrolle gerät.

 

 

Zurück

Mein erster Monat ohne (a)soziale Netzwerke

Nächster Beitrag

Morgenstund hat Nagold im Mund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: